Verzasca - Bachforelle

Verzasca - Bartolomeo

Verzasca - Corippo

Verzasca - Grillen an der Maggia

Reisebericht von Kai Schrader 'Verzaska'

Das Verzasca-Tal im südlichen Tessin (Schweiz) hat sehr viel von seiner Ursprünglichkeit bewahrt. In den kleinen Dörfern denkt man, die Zeit wäre vor vielen vielen Jahren stehen geblieben.

Tief darin schlängelt sich die Verzaska, ein Gebirgsfluss, welcher sich mit einer beeindruckenden Schönheit in das Tal eingegraben hat. Die interessant geformten Felsformationen und die das Tal säumenden 2000er machen das ganze so gigantisch.

Der Fluss wird im unteren Bereich durch die "James Bond - Staumauer" (ca.230 m)angestaut, bevor er nahe Locarno in den Lago Maggiore mündet. Betauchbar sind lediglich einige "Becken", die aber so groß sind, dass ca. eine halbe Stunde Tauchzeit realistisch ist. Sichtweiten von bis zu 30 m sind da keine Seltenheit.

Leider ist der Fluss nicht ganz ungefährlich. Bei Regen kann der Wasserstand sehr schnell um einige Meter ansteigen und zu einem reißenden Strom werden, der alles mit sich reißt. Eine entsprechende Vorbereitung ist daher unerlässlich!

Am Donnerstag, den 13.10. war es mal wieder so weit. Wir trafen uns am Abend in Vogorno, wo wir unser Quartier hatten.

Am Freitag nach dem Frühstück fuhren wir nach Lavertezzo Süd und machten dort zwei Tauchgänge. Leider muss man etwas klettern, um zu den Tauchplätzen zu gelangen, was aber nicht zu sehr ausartet. Gutes Schuhwerk sollte man aber schon dabei haben!

Am Samstag sind wir dann zur Maggia in das Nachbartal gefahren. Diese ist ähnlich wie die Verzaska, die Tauchplätze hier muss man sich aber wirklich erkämpfen!

Ein gegenseitiges Helfen und eine Sicherheitsleine machen das Ganze aber zu einem Erlebnis.

Jetzt weiß ich auch, warum es "Tauchsport" heißt...

Nach den zwei Tauchgängen dort und etwas Grillen am Lagerfeuer sind wir dann wieder zur Verzaska gefahren (ca.30 min), um an der bekannten Römerbrücke schließlich noch einen Nachttauchgang zu machen.

Am Sonntag sind wir bei der Pizzeria Posse noch mal ins Wasser gesprungen und nach dem Mittagessen haben wir dann die Heimfahrt angetreten.

zurück

Verzasca

Verzasca - Maggia

Verzasca

Verzasca

Verzasca - Römerbrücke